25.9. Regen hat aufgehört, doch Alukiste war feucht

Reinhard (Reinhard_info) on 25.09.2022

Der Regen hatte in der Nacht aufgehört. Doch zufällig entdeckte ich, dass es in der Alukiste unten nass geworden war. Das Wasser stammt noch von der großen Überschwemmung in Punta Ala.

Der Regen hatte in der Nacht aufgehört. Doch zufällig entdeckte ich, dass es in der Alukiste unten nass geworden war. Das Wasser stammt noch von der großen Überschwemmung in Punta Ala.
Aus meinem Tagebuch:

Sonntag, ‎25. ‎September ‎2022, 20:13:18 Uhr
Wahltag in Italien. Ich habe keine Wahlplakate gesehen. Einmal eine leere Plakatwand, die eine Gemeinde aufgestellt hatte.
Der Regen hat aufgehört. Erst heute Abend begann es wieder leicht zu tröpfeln. Mit Einbruch der Dämmerung beißen hier irgendwelche Insekten. Man spürt und hört sie nicht, doch hinterher habe ich juckende Flecken. Nun trage ich meine Latzhose und eine Jacke zur Mückenabwehr. So kann ich auch bei 18° noch draußen im Vorzelt sitzen.
Heute Vormittag musste ich erst einmal meine Alukiste trocken legen. Bei der großen Überschwemmung auf Baia Verde war doch Wasser am Boden eingedrungen und hatte die unteren Sachen befeuchtet. Oben drüber hatte ich nichts bemerkt. Erst als ich gestern etwas von ganz unten heraus holen wollte, sah ich den Ärger. Die Sturmsicherung hat es besonders getroffen. Da ich sie noch nie benutzt hatte, lag sie ganz unten. Der Karton ist ganz durchnässt und hat in den 14 Tagen der Nässe als in der Umgebung "seifig" gemacht. Den ganzen Vormittag benötigte ich, um die unten liegenden Sachen zu reinigen und zu trocknen. Die Spannbänder der Sturmsicherung sind nicht richtig trocken geworden.
Bei der Gelegenheit hab ich dann mal geschaut, wie ich die Sturmsicherung an meinem Vorzelt anbringen kann. Es geht gar nicht, da das Vorzelt nach außen keine Befestigungspunkte hat. Umsonst gekauft und mitgenommen.
Am Nachmittag konnte ich dann endlich mit dem Rad die nähere Umgebung erkunden. Nach Norden hin viele Hotels und Ferienwohnungen und kommerzialisierter Strandzugang. Nach Süden hin noch mehr Hotels und Ferienwohnungen, aber auch eine schöne Strandpromenade. Sogar einen Friseur sah ich am Weg. Den werde ich nächste Woche aufsuchen. Zwei moderne Kirchen sind zwischen den Touristenburgen gebaut worden. Eine konnte ich besuchen, in der anderen fand gerade die Sonntagsnachmittagsandacht statt.
Von den Wahlen ist hier nichts zu sehen. Weit und breit keine Wahlplakate.
Zum Abendessen habe ich mit Spagetti Bolognese bereitet. Die Soße kam allerdings aus einer Dose der bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall. Sie schmeckte zwar, hatte aber eine ungewohnte Konsistenz.

Back

Comments

25.09.2022

Elke

gelesen :-)

Kommentar

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

Name:

E-Mail (required, not public):

Website:

Kommentar :

Prüfziffer:
1 plus 9  =  Bitte Ergebnis eintragen